Allgemein/ Anlässe/ Blumenliebe/ DIY/ Geschenkidee/ Papier/ Sommer

Selbstgemacht – Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders
Wir durften unseren Sommerurlaub in der wunderschönen Provence erleben,
zwischen Sonnenblumenfeldern und dem duftenden Lavendel.
Da wir gerade zu seiner Blütezeit da waren, konnte ich doch nicht ohne ihn
nach Hause fahren und er bot sich zudem für eine schöne Idee an.
Da der Lavendel von Lavensol besonders aromatisch duftet,
wußte ich direkt, was aus Ihm werden sollte, natürlich Duftsäckchen!
Mittlerweile kennt Ihr mich doch und da ist klar,
dass ich nicht – klassisch und wie überall vorzufinden –
Duftsäckchen aus Stoff nähe, sondern mir etwas anderes einfallen lasse.
Mir war es wichtig, dass die Anhänger schnell gemacht sind,
ansprechend aussehen und nicht zu dominat im Schrank daher kommen.
An Bastelpapier oder alte Bücher mit passenden Illustrationen
lässt sich einfach drankommen.
Prima Voraussetzungen für ein einfaches, preiswertes, aber super nützliches DIY.

 

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

 

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

 

Der Lavendel sorgt im Kleiderschrank nämlich dafür, dass Motten
ganz schnell die Biege machen und die Wäsche wohlduftend hinterlässt.
Neben dem Bett hängend sorgt der Lavendel für gute Träume und Ihr schlaft besser ein.
Solltet Ihr mal nicht so gut gestimmt sein oder habt mal ein kleines Tief,
könnt Ihr Euch – dank Lavendel – zu einer besseren Laune schnüffeln.
Dazu verteibt er Mücken, Läuse und Ameisen. Es spricht doch also ALLES
für einen gefüllten Anhänger mit getrockneten Lavendelblüten, oder?

 

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

 

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

Das benötigst Du:

Lavendel
dünnes Bastelpapier oder Buchseiten
Nähmaschine mit farblich passendem Nähgarn
Schere,Lineal und Stift
Stanzer (Durchmesser 3-3,5cm)
Teebeutelfilter

 

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

 

So geht es:

Für selbstgeernteten und getrockneten Lavendel geht Ihr wie folgt vor:
Schneidet Euch ein paar Stengel vom blühenden Lavendel ab.
Bindet diese zu einem kleinen Strauß und hängt ihn an einem trockenen Plätzchen auf.
In der Sonne trocknet der Lavendel am schnellsten, aber verliert
dadurch an Farbe. Falls Ihr diese möglichst erhalten möchtet,
hängt Ihr ihn in einem dunklen, trockenen Raum auf.
Der Lavendel benötigt so ca. 2 Wochen bis er richtig ausgetrocknet ist.

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

 

Jetzt, da die getrockneten Lavendelblüten von alleine abbröseln, könnt Ihr sie ernten.
Dafür nehmt Ihr einen Lavendelstängel und haltet ihn über eine große Schüssel.
Streift mit Daumen und Zeigefinger die getrockneten Blüten vom Stängel.
Bewahrt diese Blüten anschließend in einem luftdichten und trockenen Gefäß auf.

 

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

 

Legt 2 Stück Papier übereinander (die gewünschten Motive außenliegend).
Zeichnet mit Hilfe einer Tasse und eines Stiftes zwei gleichgroße Halbkreise an
zwei gegenüberliegenden Seiten an. Denkt daran, mit Stift und Lineal auf den
den beiden Längsseiten jeweils eine Gerade von ca. 5 cm einzuarbeiten.
Am Ende sollte die lange Seite so 12,5 cm sein und die Schmale 9 cm breit.

 

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

 

Schneidet die ungleichförmigen Kreise mit einer Schere aus,
legt Ober- und Unterteil genau übereinander und stanzt anschließend
mit einem Kreisstanzer (Durchmesser 3-3,5cm) oben ein Loch.

 

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

 

Die immer noch aufeinanderliegenden Seiten näht ihr mit der Nähmaschine
per Geradstich am Rand zusammen. Stellt eine größere Stichlänge 3-4 dafür ein.

 

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

 

Zum Schluß nehmt Ihr Euch einen Teebeutelfilter und kürzt ihn mit der Schere.
Füllt den Beutel zur Hälfte mit dem getrockneten Lavendel.
Faltet den Beutel dann einmal und steckt Ihn an der ausgestanzte Öffnung
in den Papieranhänger. Verliert der Lavendel im Laufe der Zeit seinen Duft,
könnt Ihr die Anhänger wieder schnell neu befüllen.

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

 

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders

 

Selbstgemacht - Duftsäckchen mit Lavendel mal anders
Da die Sonne uns in diesem Sommer hier im Rheinland öfters einmal im Stich lässt,
gieße ich mir jetzt ein paar Lavendelblüten zu einem Tee auf.
Das wirkt beruhigend und hellt dazu meine Stimmung etwas auf!

 

Macht das Beste daraus!

 

Alles Liebe ♥
Christin
Wenn das Säckchen
seinen Duft verliert, einfach kräftig durchkneten, und schon verströmt
es wieder angenehmen Lavendelduft. Mit der Zeit verlieren sich die
Duftstoffe und das Kissen hat keine Wirkung mehr. Ersetze die Blüten
dann einfach durch eine frische Füllung, und genieße wieder frischen
Lavendelduft im Kleiderkasten.Quelle: http://www.smarticular.net/wunderbare-anwendungen-fuer-lavendel-nicht-nur-schoen-anzuschauen/
Copyright © smarticular.
Wenn das Säckchen
seinen Duft verliert, einfach kräftig durchkneten, und schon verströmt
es wieder angenehmen Lavendelduft. Mit der Zeit verlieren sich die
Duftstoffe und das Kissen hat keine Wirkung mehr. Ersetze die Blüten
dann einfach durch eine frische Füllung, und genieße wieder frischen
Lavendelduft im Kleiderkasten.Quelle: http://www.smarticular.net/wunderbare-anwendungen-fuer-lavendel-nicht-nur-schoen-anzuschauen/
Copyright © smartic

Das könnte dir auch gefallen

9 Kommentare

  • Antworten
    Muckibär und Schneckenkind
    23. August 2017 um 14:28

    Hallo,
    Das ist ja ne süße Idee! Muss ich gleich mal nachbasteln!
    GLG Silke

  • Antworten
    sara
    23. August 2017 um 17:56

    Die sehen wunderschön aus! Und deine Fotos sind ganz toll.

  • Antworten
    Anne
    23. August 2017 um 20:30

    Oh das ist ja eine wundervolle Idee! 🙂 Gerade heute habe ich den Lavendel in unserem Garten geschnitten und einige Blüten für Duftsäckchen aufgehoben, da kommt deine DIY-Idee genau richtig. Hab ganz lieben Dank dafür, die Duftsäckchen sehen wunderschön aus. Deine Bilder aus der Provence sind richtig klasse, du hast wunderschöne Motive festgehalten.
    Danke für diesen schönen Beitrag und viele liebe Grüße,
    Anne

  • Antworten
    tatjana
    24. August 2017 um 4:41

    Das sieht wunderschön aus, ich liebe Lavendel, aber beim Einschlafen hilft es mir leider nicht, es hängen zwei große Bündel an meinem Bett, aber da hat sich seither nix verändert.
    Auf jeden Fall tolle Provencebilder, ich will einmal in so einem Feld stehen ein Traum.
    Sehr schön die Dufbeutelchen, super gemacht. Alles Liebe vom Reserl

  • Antworten
    PamyLotta
    24. August 2017 um 5:59

    Was für ne wunderbare Idee und diese Fotos dazu….. hach ♥

    LG
    Pamy

  • Antworten
    RAUMIDEEN
    24. August 2017 um 14:02

    Blühende Lavendelfelder hätte ich auch gerne einmal gesehen. Vielleicht ist nächstes Jahr mal wieder Frankreich dran ;)! Und wie du siehst, ich lebe noch, trotz Serpentinen, engen Straßen und Wohnwagen ;), hat alles prima geklappt!

    Das ist eine ganz tolle Idee, liebe Christin, die mir richtig gut gefällt.

    Herzliche Grüße
    Cora

  • Antworten
    Xenia vom berlingarten
    24. August 2017 um 19:59

    Hey Christin, das ist schön! Das poste ich gleich mal weiter bei Facebook!

    Herzliche Grüße
    Xenia

  • Antworten
    Sina und Herr Bohne
    29. August 2017 um 9:15

    Deine Bilder verzaubern mich und es duftet bis hier.

  • Antworten
    Anonym
    29. August 2017 um 10:45

    Wirklich hübsch, besonders die Illustrationen auf dem Papier. Ich befürchte nur, dass sich der Duft durch das starre Papier und die einfache Öffnung oben nicht so raumgreifend verteilt wie es bei Säckchen aus Stoff der Fall ist. 🤔 Ich habe einen ganzen Karton voll von diesen hübschen Organzabeutelchen, in denen Schmuck, kleinere Accessoires oder Badeperlen oft verkauft werden. Da hinein ist der Lavendel blitzschnell eingefüllt und erfüllt Wäscheschrank & Co. mit seinem Duft – die Transparenz und trendige Farben in schwarz, weiß und violett lassen die Organzasäckchen echte Hingucker werden.

    Salut sagt Theresa

  • Hinterlasse einen Kommentar